Labortests zur Diagnose des Diabetes bei Hunden

Zur Bestätigung der Diagnose des Diabetes mellitus bei Hunden werden folgende Parameter getestet:

Die Bestimmung von Fructosamin und glykosyliertem Hämoglobin wird vorwiegend bei Katzen durchgeführt.

Konzentration von Glukose in Blut und Urin

Referenzwerte für die Blutglukosekonzentration bei normalen Hunden sind unten angegeben. Denken Sie daran, dass die Referenzwerte von Labor zu Labor unterschiedlich sind. Es ist wichtig, dass Sie zur Interpretation der Ergebnisse die Referenzwerte Ihres Labors heranziehen.

Referenzwerte für Blutglukose bei nicht diabetischen Hunden*
mmol/l mg/dl
3.5 - 6.1 63.1 - 109.9

Quelle: Clinical chemistry. In Kirk's Current Veterinary Therapy XIII Small Animal Practice. Bonagura J ed. Saunders, Philadelphia, 2000. p. 1215

Die Nierenschwelle liegt bei Hunden ungefähr bei 10 mmol/l (180 mg/dl). Übersteigt der Blutzuckerspiegel diesen Wert, wird Glukose im Urin ausgeschieden.

Persistente hohe Blutzuckerspiegel und Glukosurie sind Zeichen für Diabetes mellitus.

Hund spielt mit Besitzer im Garten